Die St. Ulrich Kirche Mörsch

Baubericht Nr. 42  vom  03.10.11


Renovierung

Rückbau des Gerüstes

Seit letzter Woche, wird das Gerüst am Turm Stück um Stück wieder zurückgebaut.

Nach der endgültigen Abnahme der Sanierungsarbeiten durch Sachverständige und Architekten ist die Sanierung im oberen Turmbereich nun endlich abgeschlossen.


Die Gerüstbauer begannen letzte Woche damit, das Gerüst Lage um Lage abzubauen.

Die Gerüstbauer begannen letzte Woche damit, das Gerüst Lage um Lage abzubauen.


Auch hier erleichtert der Lastenaufzug den Arbeitern das Leben deutlich.

Auch hier erleichtert der Lastenaufzug den Arbeitern das Leben deutlich.


Mittlerweile ist das Gerüst bis zum Turmansatz zurückgebaut worden.

Mittlerweile ist das Gerüst bis zum Turmansatz zurückgebaut worden.


Das neue, passende  Ziffernblatt ist nun auch von unten gut zu sehen.

Das neue, passende Ziffernblatt ist nun auch von unten gut zu sehen.


Nicht nur das Ziffernblatt erstrahlt in neuem Glanz.
Der ganze Turm ist  vom Dreck der letzten 25 Jahre befreit und der Turmhelm leuchtet wieder weithin in strahlendem Rot.

Nicht nur das Ziffernblatt erstrahlt in neuem Glanz.
Der ganze Turm ist vom Dreck der letzten 25 Jahre befreit und der Turmhelm leuchtet wieder weithin in strahlendem Rot.


Weiter wird das Gerüst jedoch nicht abgebaut.
Es wird sogar noch auf die Nordseite erweitert.

Dies ist notwendig, da am Turmansatz bisher nicht gearbeitet werden konnte.

Weiter wird das Gerüst jedoch nicht abgebaut.
Es wird sogar noch auf die Nordseite erweitert.

Dies ist notwendig, da am Turmansatz bisher nicht gearbeitet werden konnte.


Um dem hohen Gerüst ausreichend Stabilität zu verleihen, mussten am Turmansatz stabile Träger verbaut werden.
Diese verhinderten, dass die Steinmetze ungehinderten Zugang zum Mauerwerk hatten.

Jetzt wird hier eine einzige Gerüstebene angebaut, über die auch der Turmansatz saniert werden kann.

Zusätzlich besteht auch an einigen Seiten der nördlichen Turmfassade noch Sanierungsbedarf.

Um dem hohen Gerüst ausreichend Stabilität zu verleihen, mussten am Turmansatz stabile Träger verbaut werden.
Diese verhinderten, dass die Steinmetze ungehinderten Zugang zum Mauerwerk hatten.

Jetzt wird hier eine einzige Gerüstebene angebaut, über die auch der Turmansatz saniert werden kann.

Zusätzlich besteht auch an einigen Seiten der nördlichen Turmfassade noch Sanierungsbedarf.


Aber nicht nur wir renovieren fleißig.
Auch die Stadt saniert gerade das Kriegerdenkmal neben der Kirche.
Mit unserer Turmsanierung hat dies jedoch nichts zu tun.

Aber nicht nur wir renovieren fleißig.
Auch die Stadt saniert gerade das Kriegerdenkmal neben der Kirche.
Mit unserer Turmsanierung hat dies jedoch nichts zu tun.


<<<  vorheriger Baubericht         n√§chster Baubericht  >>>