Fehler Nr. 1142 in Klasse GL_DB::db_query(String query)
Verbindungs-ID: '.3.'
Die Datenbankabfrage ist fehlgeschlagen.
Query: '.INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 24  vom  29.05.11"), page_menu=("baubericht24"), date=("2020-07-08"), time=("01:14:39"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)").'
INSERT command denied to user 'dbo224719846'@'82.165.86.243' for table 'kirche_counter'
 
/kunden/homepages/34/d71794038/htdocs/kirche-st-ulrich/renovierung/baubericht.php5

-> 2 Funktonsaufrufe bis zum Fehler:
 
1: /homepages/34/d71794038/htdocs/inc/class.page.kirche.php5
Zeile: 90 - Funktion: GL_DB->db_query(INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 24  vom  29.05.11"), page_menu=("baubericht24"), date=("2020-07-08"), time=("01:14:39"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"))

-> 2 Funktonsaufrufe bis zum Fehler:
 
1: /homepages/34/d71794038/htdocs/inc/class.page.kirche.php5
Zeile: 90 - Funktion: GL_DB->db_query(INSERT INTO kirche_counter SET page_title=("Baubericht Nr. 24  vom  29.05.11"), page_menu=("baubericht24"), date=("2020-07-08"), time=("01:14:39"), http_referer=(""), user_agent=("CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)"))2: /homepages/34/d71794038/htdocs/kirche-st-ulrich/renovierung/baubericht.php5
Zeile: 33 - Funktion: GL_Page_Kirche->startHTML()

/renovierung/baubericht.php5?Nr=24
/renovierung/baubericht.php5
/renovierung/baubericht.php5
 Die St. Ulrich Kirche Mörsch  »  Baubericht Nr. 24  vom  29.05.11   
Die St. Ulrich Kirche Mörsch

Baubericht Nr. 24  vom  29.05.11


Renovierung

Stein um Stein

wird von den fleißigen Steinmetzen ausgetauscht.

Immer mehr marode Betonteile und rissige Steine werden herausgeschlagen und durch neue Sandsteinteile ersetzt.


Es wurde begonnen neue Gesimse einzubauen.

Es wurde begonnen neue Gesimse einzubauen.


Auch dieses zuvor völlig verwitterte Kapitell wurde erneuert.

Auch dieses zuvor völlig verwitterte Kapitell wurde erneuert.


Die verbleibenden Teile müssen zwischenzeitlich gesichert werden.

Die verbleibenden Teile müssen zwischenzeitlich gesichert werden.


Hier liegt das neue Teil bereits vor Ort, während das alte noch nicht herausgeschlagen wurde.

Hier liegt das neue Teil bereits vor Ort, während das alte noch nicht herausgeschlagen wurde.


Zu sehen ist ein rissiges Kapitell einer Säule.

Gut zu erkennen ist die verrostete Stahlarmierung der darunter befindlichen Säule. Auch diese wird in den nächsten Tagen entfernt.

Zu sehen ist ein rissiges Kapitell einer Säule.

Gut zu erkennen ist die verrostete Stahlarmierung der darunter befindlichen Säule. Auch diese wird in den nächsten Tagen entfernt.


Darunter liegt das neue Kapitell.

Darunter liegt das neue Kapitell.


Im Gegensatz zu den meist rechteckigen Steine, die in der Süd-West-Fassade verbaut wurden, könne die meisten Ersatzteile des Turms nicht maschinell mit Computerunterstützung gefertigt werden.

Hier ist Handarbeit vom Steinmetz gefragt. Zu diesem Zweck haben sich die Seinemetze hinter der Sakristei eine kleine "Dom"-Bauhütte eingerichtet.

Im Gegensatz zu den meist rechteckigen Steine, die in der Süd-West-Fassade verbaut wurden, könne die meisten Ersatzteile des Turms nicht maschinell mit Computerunterstützung gefertigt werden.

Hier ist Handarbeit vom Steinmetz gefragt. Zu diesem Zweck haben sich die Seinemetze hinter der Sakristei eine kleine "Dom"-Bauhütte eingerichtet.


Hier lagern bereits fertige Teile, die auf den Transport in luftige Höhen warten.

Hier lagern bereits fertige Teile, die auf den Transport in luftige Höhen warten.


Gut zuerkenne:
Im Hintergrund die zu ersetzenden Teile.
Vorne auf der Werkbank die teils fertigen Werkstücke.

Gut zuerkenne:
Im Hintergrund die zu ersetzenden Teile.
Vorne auf der Werkbank die teils fertigen Werkstücke.


Hier lagern fertige Werkstücke neben dem Rohmaterila.

Welche Sandsteinarten zu verbauen sind wurde zuvor von Architekten und Bausachverständigen genau festgelegt.

Hier lagern fertige Werkstücke neben dem Rohmaterila.

Welche Sandsteinarten zu verbauen sind wurde zuvor von Architekten und Bausachverständigen genau festgelegt.


Zu Abschluss noch eine Blick auf den Kirchturm von Süden aus Richtung Durmersheim her.
Das Foto entstand oberhalb des Vereinsgeländes vom SV Mörsch.

Zu Abschluss noch eine Blick auf den Kirchturm von Süden aus Richtung Durmersheim her.
Das Foto entstand oberhalb des Vereinsgeländes vom SV Mörsch.


So sieht der Turm von Neuburgweier her aus.
Dieses Foto entstand von der alten Landstraße aus, die heute als Fahrradweg nördlich der heutigen Landstraße dient.

So sieht der Turm von Neuburgweier her aus.
Dieses Foto entstand von der alten Landstraße aus, die heute als Fahrradweg nördlich der heutigen Landstraße dient.


<<<  vorheriger Baubericht         nächster Baubericht  >>>